• Twitter
  • Facebook

Ein Kunstblog für München







 

© Uwe Niklas, NFY Kubik, Nürnberg, Courtesey FNY Festival 2017.

In München Ost bewegt sich was. Auf dem Schutt vergangener Nächte erwächst im Werksviertel Mitte, ehemals Kultfabrik, vom 1. bis zum 10. September eine neue Welt der urbanen Begegnung. Zehn Tage lang lädt das Kulturfestival FNY dort Designfans, Musikenthusiasten, Partygänger und Kulturinteressierte zum Schauen, Spielen und Tanzen ein. Dass dabei die Grenzen verschwimmen zwischen Genres und Generationen, City und Vorstadt und letztlich auch zwischen Hoch-, Populär-, und Subkultur, ist eine Vision der Organisatoren. Auf dem Programm stehen dafür u.a. Live-Performances nationaler und internationaler Acts, Art-Installationen, Filmvorführungen, kinderfreundliche Familientage, Poetry Slams und Virtual-Reality-Welten. Das FNY ist das erste Großprojekt, das im seit 2012 neu entstehenden Werksviertel Mitte am Münchner Ostbahnhof gastiert und es markiert einen der Schlusspunkte des Umbaus. Für das kulinarische Wohl sorgen Food Trucks und die Gastronomie des Container Kollektivs. (Quelle: Pressetext).

Mehr Information gibt es HIER.

 

© Jakob Steensen: "Aquaphobia", 2017, Stillshot, Courtesey: FNY festival 2017.
 
 
©Geoffrey Lillemon: "The Nailpolish Inferno L La Villette". Cortesey FNY Festival 2017.


Zurück

newsletter