• Twitter
  • Facebook

Ein Kunstblog für München







 Alexander Skorobogatov: "White Cube Jungle", 2015, Installationview, courtesy: easy!upstream.

Unter dem Titel „CORAL NORTH“ bespielt das Kuratorenkollektiv easy!upstream einen weitläufigen Seitenflügel der neu gebauten Tiefgarage unter dem Schwabinger Tor an der Leopoldstraße. Diese Tiefgarage ist die größte und modernste ihrer Art Deutschlands. Die Tiefgarage als unwirtlicher und technoider Durchgangsort wird dabei als Inkubator genutzt und das unterirdische Betonriff durch die Kunst zum fluoreszieren gebracht.

Kay Walkowaiak: "Roof of Shadows", 2014, Installationview, courtesy: easy!upstream.

Gezeigt wird eine Auswahl zeitgenössischer, internationaler künstlerischer Positionen an den Schnittstellen von Skulptur, Installation und Video- wie Medienkunst.

Die gezeigten Arbeiten verhandeln Fragen nach „artificial nature“, surrealen Welten, Materialtransformationen und biomorphen Formsprachen und bewegen sich dabei im Spannungsfeld zwischen einer zunehmend digitalen Ästhetik und der greifbaren und analogen Umsetzung im Medium wie im Raum. Die Kunstwerke durchspannen die Tiefgarage in einem dichten Netz aus Referenzen und Bezügen. Unterschiedliches Material wird dabei von Künstlern assoziiert, absorbiert und transformiert, in seine Bestandteile zerlegt und neu genutzt. Die interdisziplinären Arbeiten schaffen komplexe dynamische Systeme und Imaginationsräume und ziehen den Betrachter auf unterschiedlichen Ebenen in den Bann. Die Tiefgarage wird gleich einem Betonriff zum Leben erweckt - ein gemeinsames Vordringen in unbekannte Welten.

Yuri Ancarani: "Il Capo (the Chief)", 2010, Installationview, courtesy: easy!upstream.

Eine Tiefgarage ist kein klassischer Ausstellungsort, die unkonventionellen Gegebenheiten werden von den Künstlern und Kuratoren aktiv bespielt und bewusst inszeniert. Die künstlerischen Installationen und Eingriffe unterstreichen den Charakter des Orts und verändern subtil seine Wahrnehmung.


CORAL NORTH, Installationview, courtesy: easy!upstream.

Dauer der Ausstellung: 15.-19.Oktober 2016, 11-20 Uhr

Ort: Tiefgarage Schwabinger Tor, Leopoldstraße 182–184, 80804 München.

Text: Pressetext: easy!upstream: CORAL NORTH.

Christine Liebich: "The Dark Knights 1-3", 2016, courtesy: easy!upstream.

Teilnehmende Künstler:

Regine Rode, Saskia Olde Wolbers, Martine Syms, Angelika Loderer, Ivo Rick, Christine Liebich, Niko Abramidis &NE, Gabi Blum, Kay Walkowiak, Emanuel Mooner, Susi Gelb, Alexander Skorobogatov, Lukas Glinkowski, Catherine Biocca, Zadie Xa.

Regine Rode: "Betonrausch" 2016, "Franz" 2016, "Repatriierung" 2016, Installationview, courtesy: easy!upstream.


Zurück

newsletter